Unsere nächste Veranstaltung: 15.12., 17.00 Uhr, Lametta goes X-MAS

Veranstaltungen

Der Kontrabass

Theater Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 100

Sonntag, 22. März
10.30 Uhr
 
Der Verein donum vitae e.V. Boppard lädt zu einer Benefizveranstaltung ein.

Der Schauspieler Michael Ophelders wird das Ein-Mann-Theaterstück „ Der Kontrabass“ von Patrick Süßkind aufführen.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen und gehen an die Beratungsstelle donum vitae in Boppard.

Die Zuschauer erhalten neben guter Unterhaltung Getränke und hausgemachtes Fingerfood von den ehrenamtlichen Helferinnen des Trägervereins.

Sonntag, 22. März 2020 - 10:30

Eliot und Isabella und das Geheimnis des Leuchtturms

Theater Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 12

Sonntag, 26.04.2020
15.00 Uhr
Figurentheater Marmelock

Nach dem Buch von Ingo Siegner, erschienen im Verlag Beltz & Gelberg
Eine Rattengeschichte für Familien und Kinder ab 4 Jahren

Bahnhof von Ratzekoog! Aus Reisekoffern entfalten sich Bühnenkulissen und ein Leuchtturm. Au Backe! Rattenjunge Eliot sitzt im Zug und ist stinksauer, weil er seine Ferien auf der blöden Insel Ratzekoog verbringen soll. Doch wie es der Rattenzufall will, ist auch Isabella dort einquartiert. Die Idylle währt nicht lange, denn schon rücken ihnen Bocky Bockwurst und seine Bande übel auf die Pelle. Als es dann im alten Leuchtturm noch zu spuken anfängt, wird es richtig brenzlig. Zum Glück hilft Fiete Flunder den beiden Rattenkindern aus der Patsche. Ein rattenscharfes Abenteuer über Freundschaft.

Einlass: 14.00 Uhr

T I C K E T S

Sonntag, 26. April 2020 - 15:00

Der Diener zweier Herren - Kulturfestival

Theater Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 12

Samstag, 09.05.2020
20.00 Uhr
Hohenloher Figurentheater

Komödie von Carlo Goldoni eine Inszenierung mit 80cm großen Marionetten,
frei bearbeitet von H. Sperlich

Florindo Aretusi wird beschuldigt, den Bruder seiner Geliebten Beatrice getötet zu haben,
und muss nach Venedig fliehen. Unter dem Namen ihres toten Bruders reist Beatrice als Mann
verkleidet ihrem Liebsten hinterher.
Zusammen mit ihrem Diener Truffaldino steigt sie zufällig im selben Gasthaus ab,
in dem auch Florindo wohnt, ohne dass die Liebenden voneinander wissen.
Da Truffaldino sich von Beatrice schlecht bezahlt fühlt, tritt er ohne ihr Wissen auch in die Dienste
Florindos. Von nun an muss Truffaldino unbedingt ein Zusammentreffen der beiden vermeiden,
was ihn in allerlei verfängliche Situationen bringt.
Mit gewitzten Schwindeleien und halsbrecherischen Kapriolen versucht Truffaldino sein
Doppelspiel aufrechtzuerhalten. Bis am Ende…

Das turbulente Verwirrspiel von Carlo Goldoni wurde 1746 in Mailand uraufgeführt,
hat aber bis heute nichts von seinem Witz verloren und gehört zu einer der bekanntesten
und erfolgreichsten Komödien des Welttheaters.

T I C K E T S

Samstag, 09. Mai 2020 - 20:00

Die Erbsenprinzessin - Kulturfestival

Theater Stadtverwaltung Boppard Ihre Buchung wird auf der Warteliste durchgeführt.
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 0

Sonntag, 24. Mai
15.00 Uhr
Ein Musical für Kinder
Freie Bühne Neuwied


Ein junger Prinz sucht eine Prinzessin zum Heiraten und findet sein Glück bei einer Schäferin namens Prinzessin. Die neue Kindertheaterproduktion der Freien Bühne Neuwied arbeitet frei nach dem Andersen Märchen „Die Prinzessin auf der Erbse“. Der junge Prinz Leopold macht sich auf die Suche nach der richtigen Prinzessin, da er endlich von zu Hause weg will. Auf seiner Suche begegnet er so manch eigenartiger Prinzessin die immer von einem Drachen bewacht wird. Der Prinz besteht jedes dieser Abenteuer aber eine Prinzessin zum Heiraten findet er nicht. Als er sich schon wieder auf den Heimweg machen will, sucht er in einer Hütte Schutz vor dem starken Regen und begegnet dort einem Mädchen, die Prinzessin heißt, in Wirklichkeit aber Schäferin ist. Er verliebt sich in sie und nimmt sie mit auf sein Schloss. Doch hier angekommen, will die Königin und Mutter von Prinz Leopold die „Prinzessin“ auf die Probe stellen und lässt sie auf einem Turm von Matratzen schlafen, unter dem sie eine Erbse versteckt. Nur wenn die „Prinzessin“ in der Nacht die Erbse spüren würde, dürfte der Prinz sie heiraten. Ob die Schäferprinzessin dieser Aufgabe gewachsen ist?

Die Erbsenprinzessin ist eine Produktion mit Puppen und Schauspielern. Die Puppen des Prinzen und der Prinzessin haben eine Größe von ca. einem Meter

Die Musik für dieses Kindermusical wird eigens für dieses Stück von Bernd Höfer geschrieben.

Spieler - Tammy und Boris Weber

Puppenbau - Dorothee Löffler

Bühne - Claudia Mohr 

Einlass: 14.00 Uhr

Sonntag, 24. Mai 2020 - 15:00

Der gute Mensch von Sezuan - Kulturfestival

Theater Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 12

Freitag, 06. November
20.00 Uhr
Landestheater Tübingen

Schauspiel von Bertolt Brecht · Musik von Paul Dessau

"Wie soll ich gut sein, wo alles so teuer ist?"

  Drei Götter erscheinen dem Wasserverkäufer Wang und fordern ihn auf, sie zu einem guten Menschen zu bringen. Dieser soll den dreien Unterkunft für die Nacht gewähren. Die Prostituierte Shen Te ist als Einzige bereit, die drei Götter aufzunehmen – sogar, obwohl ihr damit ihre nächtlichen Einnahmen entgehen. Als Dank stiften ihr die Himmlischen das Startkapital für einen kleinen Tabakladen. Aber Shen Te ist eine schlechte Unternehmerin: Ihre Bereitschaft zu helfen, indem sie ihren Besitz teilt und verschenkt, wird radikal ausgenutzt – von ihrer Kundschaft wie von ihrem Geliebten. Um ihr Unternehmen zu retten, weiß sich Shen Te nicht anders zu helfen, als ein Alter Ego zu erfinden. Als skrupelloser Vetter Shui Ta baut sie den verschuldeten Laden zu einem ausbeuterischen wie prosperierenden Tabakimperium aus. Doch lange hält sie dem Druck ihrer doppelten Identität nicht stand ...

Brechts Parabel „Der gute Mensch von Sezuan“ (1943) erzählt anschaulich, wie die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen nicht nur die geschäftlichen Lebensbereiche, sondern auch die Privatsphäre durchdringt. Ist es in einer neoliberalen Gesellschaft naiv, an der Idee „gut zu sein und doch zu leben“ festzuhalten? Wie könnte moralisches Handeln dann aussehen?

T I C K E T S

Freitag, 06. November 2020 - 20:00

Campingplatz Sardella 3 - Kulturfestival

Theater Stadtverwaltung Boppard Ihre Buchung wird auf der Warteliste durchgeführt.
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 0

Samstag, 07. November
20.00 Uhr
Freie Bühne Neuwied

Freuen Sie sich auf die Fortsetzung.

T I C K E T S

Samstag, 07. November 2020 - 20:00

Weltpremiere Kindertheaterstück - Kulturfestival

Theater Stadtverwaltung Boppard Ihre Buchung wird auf der Warteliste durchgeführt.
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 0

Sonntag, 08. November
15.00 Uhr
Freie Bühne Neuwied

Erleben Sie die Uraufführung des neuesten Kindertheatersstück der Freien Bühne Neuwied

Sonntag, 08. November 2020 - 15:00

Tartuffe - Kulturfestival Boppard 2020

Theater Stadtverwaltung Boppard Ihre Buchung wird auf der Warteliste durchgeführt.
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 0

Freitag, 13. November
20.00 Uhr
Burghofbühne Dinslaken

Komödie von Molière

Wie konnte das passieren? Um ein Haar hätte die Heuchelei gesiegt! Dabei wusste es doch jeder: Tartuffe ist ein Betrüger, ein Scharlatan, ein Angeber, ein Lügner. Dennoch schafft er es, sich im Haus von Orgon und seiner Familie einzunisten und unentbehrlich zu machen. Und wie zum Teufel macht er das? Er, der keinerlei moralische Ansprüche an sich selbst stellt, der verschwenderisch, genusssüchtig und ganz und gar hedonistisch lebt, hat aber gleichzeitig das Charisma eines Heilsbringers: Er predigt Moral, er stiftet (Lebens-)Sinn und er propagiert einen gesunden Lebensstil und trifft damit bei Orgon ins Schwarze. Bald werden dem Betrüger Haus und Besitz überschrieben. Jetzt ist die Familie gefragt. Irgendwie muss dieser Lügenbaron doch aufzuhalten sein? Doch sämtliche Bemühungen Tartuffe zu entlarven, führen nicht zum Ziel, sondern verkehren sich teilweise sogar ins Gegenteil. Orgon verspricht Tartuffe seine Tochter Mariane und befördert noch den äußerst fragwürdigen Kontakt zwischen seiner Ehefrau und Tartuffe – mehr Komödie und Absurdität geht kaum!

Molière zeigt uns mit Tartuffe eine Figur, die so offensichtlich lügt, dass sich die Balken biegen, aber lange Zeit nicht brechen. Umso erschütternder ist es allerdings, dass der Mann trotz aller Skrupellosigkeit so erfolgreich ist und es niemandem gelingt, ihn aufzuhalten. Es stellt sich die Frage: Wollen wir vielleicht alle lieber belogen werden, als der Wahrheit ins Auge zu schauen? Molières Komödie, die zu Lebzeiten des Autors gleich zweimal von der Zensur verboten wurde, zeigt uns erschreckend aktuell, zu wie viel Scheinheiligkeit, Ignoranz und Selbstbetrug der Mensch fähig ist.

T  I C K E T S

Freitag, 13. November 2020 - 20:00

Pumuckl zieht das große Los - Kulturfestival

Theater Stadtverwaltung Boppard Ihre Buchung wird auf der Warteliste durchgeführt.
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 0

Samstag, 14. November
15.00 Uhr
Burghofbühne Dinslaken

von Ellis Kaut
ab 4 Jahren

Jeden Tag nur Sägespäne, Hobelstaub und maximal noch einen Streich, den man Meister Eder spielen kann – das ist zwar ganz schön, aber Pumuckl will mehr. Und Meer! Er will auf Wellen schaukeln und Seeluft in den roten Haaren spüren. So kann er sein Glück nicht fassen, als Meister Eder bei einem Preisausschreiben eine Schiffsfahrt gewinnt. Sollte Pumuckl vielleicht endlich andere Kobolde oder gar die berühmten Klabauter auf dem Schiff treffen? Noch ahnt er nicht, dass genau diese Seegeister hinter dem Losglück stecken und sie Pumuckl absichtlich aufs Schiff gelockt haben, um ihn in die Tiefen des Meeres zurückzuziehen. Denn ein Kobold, der bei einem Menschen lebt– das geht doch nicht. Schiff oder Werkstatt? Klabauterleben oder die Freundschaft zu Meister Eder? Pumuckl muss sich entscheiden.

Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht die Stimme des frechen Kobolds im Ohr hat oder sein „Hurra“ aus der bekannten Fernsehserie mitsingen könnte. In „Pumuckl zieht das große Los“ erlebt der kleine Kobold nun auf der Theaterbühne sein vielleicht größtes Abenteuer, um damit auch heutige Kinderherzen im Sturm zu erobern.

T I C K E T S

Samstag, 14. November 2020 - 15:00

Ich bin eine Schauspielerin, mehr nicht. Romy Schneider - Das Leben einer Ikone - Kulturfestival

Theater Stadtverwaltung Boppard Ihre Buchung wird auf der Warteliste durchgeführt.
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 0

Sonntag, 15. November
19.00 Uhr
Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel

Karin Eppler, nach Günter Krenn

Das Stück basiert auf der Biographie "Romy Schneider" und dem Buch "Romy und Alain" von Günter Krenn. Copyright Aufbau-Verlag GmbH & Co. KG, Berlin 2008 bzw. 2015

Kaum eine Schauspielerin übt bis heute solch eine Faszination aus wie Romy Schneider. Die meisten Menschen denken, wenn sie den Namen hören, als erstes an Sissi. Die Rolle, mit der sie im Alter von 17 Jahren weltweit ihren Durchbruch erlangte und die sie ihr Leben lang verfolgte.
»Sissi« erfüllt die Sehnsucht eines ganzen Landes nach Schönheit, nach Unschuld und romantischer Liebe. Während in Deutschland mit jedem ihrer Filme die Identifikation mit Romy Schneider wächst, gerät ihr Leben zunehmend aus den Fugen. Mit 20 Jahren ist sie ein Objekt, mit dem Geld verdient werden kann, ihre Unerfahrenheit und Naivität wird rücksichtslos ausgenutzt. Gleichzeitig strebt sie nach ernstzunehmenden schauspielerischen Herausforderungen und künstlerischer Anerkennung. Ihre Flucht nach Frankreich, die Ehe mit Alain Delon, die zahlreichen Filme mit den Legenden des französischen und amerikanischen Films stärken ihr Selbstbewusstsein. Doch ihr Privatleben ist geprägt von Unsicherheiten, zerbrochenen Beziehungen, Schicksalsschlägen und dem gnadenlosen Blick der Medienöffentlichkeit. Bis zu ihrem Tod zieht sie das Publikum in ihren Bann, seitdem wird sie zum Mythos.

Auf der Grundlage der vielgepriesenen Werke »Romy Schneider – Die Biographie« und »Romy und Alain – Eine Amour Fou« von Günter Krenn entwickelt das WLT ein Portrait einer der schillerndsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Ein Leben der Extreme, oft unkontrolliert, immer leidenschaftlich.

T I C K E T S

Sonntag, 15. November 2020 - 19:00

Bopparder Burgtheater

Theater Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 12
Montag, 23. November 2020 bis Sonntag, 06. Dezember 2020