Unsere nächste Veranstaltung: 15.12., 17.00 Uhr, Lametta goes X-MAS

Weißt Du noch wie’s damals war?

Donnerstag, 11. April 2019 - 19:00

Donnerstag, 11.04.
19.00 Uhr
Multimedia-Präsentation „Weißt Du noch wie's damals war?“

Mit der zwischenzeitlich fünften heimatkundlichen Zeitreise in das Boppard der Nachkriegsjahre bis zum Jahrtausendwechsel lädt Stadthistoriker Jürgen Johann ein weiteres Mal gemeinsam mit dem VVV Boppard, dem Rhein-Hunsrück-Anzeiger und der Stadthalle Boppard zum erinnerungsträchtigen Betrachten einer umfangreichen Ansammlung längst als nostalgisch zu bezeichnender Schmalfilme und historischer Fotoaufnahmen, ergänzt mit zum Schmunzeln anregenden Kommentierungen, in die Stadthalle ein.

Egal, ob es sich um die noch beidseits befahrene Oberstraße als Albtraum eines jeden Autofahrers oder Fußgängers bis hin zur Fußgängerzone, um die beliebten Wanderausflüge der Rudergesellschaft, den Festumzug der Ritter-Schwalbach-Nachbarschaft zur Fahnenweihe, das Spielfest der TG Boppard zum 90-jährigen Vereinsjubiläum, die letzten Bad Salziger Blütenfeste, den 1967er Königsball der Schützen, der Orgelbornskirmes in den 1960er Jahren, eine Stadtdelegation in der japanischen Partnerstadt Ome, eintreffende Sonderzüge zum Weinfest, Höhepunkte einstiger Karnevalssitzungen, dem 1. DLRG-Triathlon, den Abriss des alten Bahnhofs, die Jubiläums-Sonderfahrt der „Bimmel“ zum 75jährigen Bestehen der Hunsrückbahn, die Ausmusterung des Patenbootes „Iltis“, mächtige Rhein-Hochwasser, eine VHS-Bildungsreise im Fernsehstudio München, frühe Auftritte der famosen „Butler“ und „Weinsänger“, das einstmalige Umfeld des Angert, eine Weinprobe bei einem Nachkriegs-Weinfest, das auch in Boppard anlegende Tragflügelboot Rheinpfeil, Besuche des beliebten Ausflugrestaurants „Forsthaus Kreuzberg“, die Schüddel-Combo als musikalische Botschafter unserer Stadt, den Jubiläums-Festumzug des Musikzuges „Frei Weg“ zu deren zehnjährigem Bestehen, die erfolgreiche Umsetzung einer Elterninitiative beim Bau des Buchenauer Kinderspielplatzes Stadtwald, heldenhafte Winzer im steilen Weinberg oder, oder, oder… handelt – manch ein Besucher wird auch diesmal schmunzelnd überrascht sein, wenn er sich urplötzlich für wenige Augenblicke als Hauptperson auf der Leinwand entdeckt. Lassen auch Sie sich überraschen!

Mit Hinweis auf bislang alle ausverkauften Präsentationen empfiehlt sich ein frühzeitiger Kartenerwerb. Eine Platznummerierung oder –reservierung kann leider nicht erfolgen

Die Show ist AUSVERKAUFT. Es gibt KEINE Abendkasse!!!

Weißt Du noch wie’s damals war?
Nummer
25/19
Status
Anmeldeschluss vorbei
Veranstalter