Erst beschatten, dann bestatten - Lesung mit Anja Balschun

Samstag, 25. Juli 2020 - 20:00

Bei der Koblenzerin Anja Balschun handelt es sich um eine literarische Serientäterin, die zum einen eine Vielzahl von Kurzgeschichten, zum anderen bisher zehn Kriminalromane verbrochen hat. In sieben spielen die Koblenzer Kommissare Jana und Achim die Hauptrollen, in dreien Beerdigungsunternehmer Hannes und sein Assistent Max.

Das ungewöhnliche Hobbydetektiv-Duo verhalf der Reihe um Hannes und Max zum Untertitel Erst beschatten, dann bestatten. Unter diesem Motto wird auch die Veranstaltung am 25. Juli im Bopparder Römerkastell stehen. Anja Balschun freut sich darauf, den Zuhörerinnen und Zuhörern den Bestatter und seinen Helfer vorstellen zu dürfen.

Ein toter Parkranger auf der heimischen Gartenliege, eine tote Chorsängerin in der heimischen Bibliothek und ein toter Mann im Löwengehege des Neuwieder Zoos geben Hannes und Max in den Krimis Ein Nachmittagstod, Die rheinischen Disharmonists und Der innere Esel das ein oder andere Rätsel auf.

Abgrundet wird die Lesung mit einer Auswahl von Kurzgeschichten krimineller und nicht-krimineller Natur. Auf der Homepage anja-balschun.de besteht die Gelegenheit mehr über die Autorin und ihren literarischen Werdegang zu erfahren.

T I C K E T S

Erst beschatten, dann bestatten - Lesung mit Anja Balschun
Nummer
310/20
Status
Anmeldeschluss vorbei
Gebühren
€ 6.00 pro Person