Wir wünschen all unseren Besuchern und Künstlern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch

Veranstaltungen

Neujahrskonzert mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie

Konzert Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 12

Samstag, 05.01.2019

Neujahrskonzert mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie

"Berliner Luft"

„Berlin! Hör‘ ich den Namen bloß, da muss vergnügt ich lachen!“ Mit diesen Worten beginnt Paul Lincke nicht nur die erste Strophe von „Berliner Luft“, seinem Erfolgslied aus dem Jahr 1904, sondern bringt das Wesen der Stadt zu seiner Zeit damit auf den Punkt. Auch heute noch lockt Berlin mit seiner Anziehungskraft und ist wohl der bunteste und lebhafteste Fleck unseres Landes.

Rund 100 Jahre zurück in die Vergangenheit entführen das Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Solisten und Opernchor des Theaters Koblenz das Publikum mitten hinein in das Berlin, das Metropole der Leichten Muse war. Die pure Unterhaltung galt als höchstes Gebot: Operette, Revue, Kabarett, Schauspiel, Komödie und Zirkus spielten in jedem Winkel der Stadt.

Zudem gelang ein Geniestreich. Gepaart mit Volksmusik und einer guten Portion Lokalkolorit entstand die Berliner Operette. Allen voran läutete 1899 Paul Linckes „Frau Luna“ diese Gattung ein und gemeinsam mit den Größen Walter Kollo, Jean Gilbert und Eduard Künneke bestimmen die vier Komponisten die Operetten- und Volksliedszene der folgenden drei Jahrzehnte.

Während des traditionellen Neujahrskonzerts verwandelt sich die Stadthalle Boppard für einen Abend in das schillernde und berauschende Vergnügungsmekka Berlin des letzten Jahrhunderts.

Dirigent: Karsten Huschke

Solist/in: Arminia Friebe und Adrian Becker

Moderation: Markus Dietze

Tickets

Samstag, 05. Januar 2019 - 19:30

DANCEPERADOS OF IRELAND

Konzert RGV Veranstaltungen und Eventservice
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 12

An authentic show of Irish music, song & dance 

"Whiskey you are the devil" Tour

Bereits der Name dieser Tanzshow versinnbildlicht die Begeisterung für den irischen Stepptanz. Frei aus dem Englischen übersetzt heißt sie „Die Tanzwütigen". Ja, die Iren können das Tanzen, Singen und Spielen nicht sein lassen. Es liegt ihnen im Blut.

Aber auch für andere Kunstfertigkeiten und Leidenschaften sind sie weltberühmt. Dazu gehört ohne Wenn und Aber der irische Whiskey. Wie beim irischen Tanz oder Gesang wird auch hier das Wissen und Können von Generation zu Generation weiter gegeben. Um ein großer Whiskey zu werden, muss dieser Jahrzehnte lang reifen und gewinnt immer mehr an Charakter. So ist es auch mit großen Künstlern.

Warum also nicht diese beiden Kulturen zusammenbringen? Ein Schelm wer dabei Böses denkt…. Das „Whiskey you are the devil" Programm ist keine abendfüllende Huldigung an den Alkohol und die bekannte Trinkfreudigkeit der Iren. Das wäre zu einfach. Die Iren tranken oft um Unterdrückung, Hunger und Perspektivlosigkeit zu verdrängen. Die Kolonialherren wussten genau, dass Menschen, die an der Flasche hängen einfach zu beherrschen sind. Viele Arbeitsplätze hingen vom Wohl der Whiskeyindustrie ab. Den Preis dafür zahlten jedoch viele mit ihrer Abhängigkeit.

Die Danceperados nehmen ihre Zuschauer auf eine Tour durch die illegalen Pubs, genannt „Sheebens", in denen nicht nur exzessiv getrunken sondern auch wild musiziert und getanzt wurde. Dann geht es weiter über den Atlantik in die USA in die Zeit der Prohibition, in der irische Gangster das flüssige Gold schmuggelten und die Sheriffs clever austricksten. Auch bizarre irische Gesetze wie die „Holy Hour" oder „bona fide traveller" dürfen dabei nicht fehlen und lassen den Zuschauer amüsiert schmunzeln. Und noch viel, viel mehr, aber das wird hier noch nicht verraten.

Für die Choreographie ist der zweimalige „World Champion" Michael Donnellan zuständig. Er war sowohl Solist bei Riverdance als auch bei Lord of the Dance. Nach Michael Flatley dürfte er wohl der Stepptänzer mit dem größten Profil und einer beeindruckenden Biographie sein. Aus einem großen Pool an Bewerbungen hat Michael die Besten ausgewählt. Die Klasse der Tänzer/innen kann man daran ersehen, dass es alle zusammen auf mehr als 40 World Dancing Champion oder All Ireland Titel bringen.

Örtlicher Veranstalter: RGV-Veranstaltungen, Bonefeld

TICKETS bei Eventim

TICKETS bei Ticket-Regional

Donnerstag, 10. Januar 2019 - 20:00

Die Himmlische Nacht der Tenöre 2019

Konzert RGV Veranstaltungen und Eventservice
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Freitag, 11.01.2019
Einlass: 19.00 Uhr

JUBILÄUMSTOURNEE 15 Jahre Klassik Live

Drei Opernsänger bieten live von einem Streichensemble ein Klassik-Highlight der besonderen Art.

Überirdisch sind die drei Tenöre nicht, aber himmlisch gut. Geht es nach dem Wunsch des Publikums, dürften die Starsänger tatsächlich noch weiter in die Nacht reinsingen, denn der Applaus und die Zugabe-Rufe enden bei diesem Konzert fast nie.

Die musikalische Reise in das Mutterland großer Opernkomponisten, nach Bella Italia, dauert leider nur zwei Stunden. In dieser Zeit servieren Georgios Filadelfefs, Boris Taskov und Georgi Dinev – ein Grieche und zwei Bulgaren – sowie ein vierköpfiges Kammerorchester eine vortreffliche Hommage an bedeutende musikalische Meisterwerke. ( alternierende Besetzung möglich )

Temperamentvolle Leidenschaft und überschwängliche Freude sind die Charakteristika der italienischen Lebensart, die Komponisten wie Giuseppe Verdi, Ruggero Leoncavallo, Ernesto De Curtis und Puccini musikalisch zum Ausdruck brachten. Die drei Tenöre interpretieren deren Werke stimmlich erstklassig. Zum Dahinschmelzen sind die Momente, wenn die Tenöre zusammen die Canzone „Passione" von Tagliaferri singen und stimmungsvoll, bei Arien wie „La donna e mobile".

In diesen Konzerten stehen nur die Musik, die Gesangsqualität und die exzellente Begleitung der vier bulgarischen Musikerinnen im Vordergrund. Es gibt keine Kostümshow und auch sonst gab es keine aufdringliche Effekthascherei. Neli Hazan (Violoncello), Evgenia Palazova (Violine), Milena Ivanova (Violine) und Valentina Vassileva-Filadelfefs (Piano) sitzen im Halbkreis hinter den Sängern, sodass man ihnen beim Spielen zusehen kann.

Diese exzellenten Opernsolisten aus den berühmtesten Opernhäusern Bulgariens (aus den Philharmonien Sofia, Plovdiv, Stara Zagora und Ruse) treffen zusammen, um dem Publikum die schönsten und ergreifendsten Werke unserer Zeit zu präsentieren. In der Advents,- und Weihnachtszeit können Sie ein festliches Programm mit allen Highlights der Klassik und den bekanntesten Weihnachtsliedern aus der ganzen Welt genießen.

In einem zweistündigen Programm hören Sie unter anderem Arien wie z.B. "E lucevan le stelle" und "Domanda al ciel..." aus Tosca, Rigoletto und Don Carlos, und "Agnus Dei", "Ave Maria" und "Panis angelicus". Auch "Nessun Dorma", welche in jüngster Zeit durch die Interpretation von Paul Potts in die populäre Musik Einzug gehalten hat und somit auch ein Publikum erreichte, das für die klassische Musik gewonnen werden konnte, wird nicht fehlen.

Erleben auch Sie, warum Presse und Publikum nach den Konzerten diese mit "Brillant!", "Sagenhaft!" und "Überwältigend!" betiteln.

Örtlicher Veranstalter: RG-Veranstaltungen, Bonefeld.

 

 

Freitag, 11. Januar 2019 - 19:30

SWR 3 LiveLyrix

Konzert Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Freitag, 08.03.2019
20.00 Uhr
mit Alexandra Kamp, Ron Spiess und Ben Streubel

Neues Programm

Eine Show mit garantiertem Aha-Effekt: Die SWR3 Live-Lyrix bringen die Songtexte aus dem Radio auf die Bühne, setzen das akustische Textzeilen-Puzzle Stück für Stück zusammen und stützen die Geschichten mit einem optischen Kostümfestival.

Das SWR3-Live-Lyrix-Team um Ben Streubel, Alexandra Kamp und Ronald Spiess hat aktuelle Hits, Klassiker und so manche Rarität im Programm. Sie erzählen die Geschichten der Pop- und Rockmusik und schicken den Zuschauer auf eine Achterbahn der Gefühle.

Musik und Geschichten zum Fühlen, Lachen, Schaudern, Staunen und Nachdenken – das sind die SWR3 Live-Lyrix.

TICKETS

 

Freitag, 08. März 2019 - 20:00

Martin Stadtfeld

Konzert Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Samstag, 09.03.

Starpianist spielt für einen guten Zweck

Er ist auf den großen Konzertbühnen der Welt zu Hause, hat als Bachinterpret international Karriere gemacht und kehrt immer wieder gern zurück, insbesondere dann, wenn sein virtuoses Klavierspiel einem guten Zweck dient: Am 9. März 2019 gastiert der gebürtige Koblenzer Martin Stadtfeld in Boppard. Bei diesem Engagement verzichtet Stadtfeld vollständig auf seine Gage – zugunsten zweier Projekte, die dem Initiator der Benefiz-Veranstaltung, dem Rotaryclub Boppard-St. Goar, seit vielen Jahren am Herzen liegen.

Dass Martin Stadtfeld vor ausverkauften Reihen spielen wird, dürfte sicher sein. Denn wer den Meisterpianisten hören will, muss beispielsweise derzeit nach Tokio reisen, wo er aktuell gastiert. Schon mit sieben wusste Martin Stadtfeld, dass er sein Leben als Konzertpianist bestreiten will, mit neun Jahren hatte er sein Konzertdebüt und mit 17 gewann er den internationalen Bach Wettbewerb in Leipzig, dessen Preis zuvor 14 Jahre nicht vergeben worden war. Seitdem ist Stadtfelds musikalische Laufbahn eng mit der Musik von Johann Sebastian Bach verwoben. Immer wieder zieht es ihn zu diesem großen Komponisten des Barocks. Seine Karriere startete er mit einem der heikelsten Werke der gesamten Klavierliteratur, mit Bachs „Goldberg-Variationen“, und auch seine jüngste CD-Aufnahme, eine „Homage to Bach“, ist seinem Lieblingskomponisten gewidmet Auch in Boppard kommt Bach in einem äußerst reizvollen und spannungsgeladenen Aufeinandertreffen mit der Romantik - mit Schumann und Chopin - auf die Bühne. 

Wer sich rechtzeitig eine Konzertkarte sichert oder sie als Geschenk unter den Weihnachtsbaum legen möchte, unterstützt damit die gemeinnützige Arbeit des Rotaryclubs Boppard-St.Goar. Die Rotarier setzen sich mit ihren regelmäßig stattfindenden Benefiz-Veranstaltungen immer wieder für Hilfsprojekte ein. Mit dem Stadtfeld-Konzert unterstützen sie nun zum einen Boppards Partnerstadt Nyabitekeri in Ruanda, wo eine Schule und Krankenstation mit Strom und Wasser versorgt werden sollen. Insbesondere in der Krankenstation sind derzeit hygienische Grundregeln und die ordnungsgemäße, gekühlte Lagerung von Arzneimitteln nicht einzuhalten. Diese Zustände will der Rotaryclub mit der Konzertspende beenden. Ebenfalls vom Konzerterlös profitieren wird das Lebenswerk von Pater Adolf Volk. Der in Namibia hochangesehene Ur-Bopparder lebt seit 1954 in seiner Wahlheimat, wo er mit viel Engagement eine Missionsstation aufgebaut hat und als Priester und Seelsorger tätig war. Über Jahrzehnte setzte er sich dort auch für die Ausbildung einheimischer Priester ein. Mit der Spende soll die Fortführung seines Lebenswerkes unterstützt werden.

Gespendet werden neben den Eintrittsgeldern auch die Erlöse aus dem anschließenden Verkauf von handsignierten CDs des weltbekannten Künstlers.

TICKETS

Samstag, 09. März 2019 - 19:00

The Beatles Today - Something Special From Abbey Road - Tour 2019

Konzert Konzertagentur Piekert
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

The Beatles Today

Something Special From Abbey Road - Tour 2019

Die Beatles sind zurück!

In den 1960er Jahren haben vier Jungs aus Liverpooler durch ihre Musik die Welt verändert. Mit 27 Nummer Eins Hits und mehr als einer Milliarde verkaufter Tonträgern sind die FabFour auch heute noch die erfolgreichste Band aller Zeiten.

2019 feiert die neue Live Concert Show „THE BEATLES TODAY“ ihre Deutschlandpremiere. Vier hervorragende Solomusiker, darunter der Liverpooler Bassist und offizieller Paul McCartney Doppelgänger Neil Tudor, erinnern mit einer ausgefeilten Bühnenshow an die berühmten Pilzköpfe.

Mit originalgetreuen Instrumenten und Outfits erwartet den Zuschauer eine Performance ganz nach dem Vorbild der FabFour. Durch ihre Leidenschaft, ihren Humor und besonders ihren mehrstimmiger Gesang überzeugt die international besetzte Band mit einzigartiger Authentizität!

Von „Please Please Me“ bis zu „Let It Be“ stehen dabei stets die herausragenden Lieder, welche die Liverpooler weltberühmt und unsterblich gemacht haben, im Mittelpunkt. Neben den großen Hits finden dabei auch lieb gewonnene Klassiker ihren Weg zurück auf die Bühne.

Als besonderes Bonbon widmen sich die Musiker dem 50-Jährigen Jubiläum des Albums „Abbey Road“. 1969 veröffentlicht, war es die letzte Kollaboration der Beatles, bevor sich ihre Wege für immer trennen sollten. Mit „Here Comes The Sun“ oder „Come Together“ enthielt es einige ihrer stärksten Kompositionen, welche sie selbst nicht mehr live aufführen konnten.

„THE BEATLES TODAY“ – eine Hommage an die größte Band aller Zeiten, dessen Musik unvergessen bleibt!

Karten sind erhältlich bei Ticket-Regional und im Ticketshop bei Eventim sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen von Ticket-Regional und Eventim. 

Donnerstag, 14. März 2019 - 20:00

WE ROCK Queen – BEST OF QUEEN – THE SHOW GOES ON!

Konzert Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

 Mit WE ROCK Queen hat sich eine außergewöhnliche Konzertproduktion etabliert, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Musik der britischen Rocklegende Queen in höchster Qualität und mit geradezu mitreißender Spielfreude zu interpretieren. Losgelöst von rein optischen Effekten setzt WE ROCK-Queen den Schwerpunkt der Tribute-Show auf die authentische Wiedergabe der Songs. Musikalisch sehr nah am Original aber dennoch mit einem erkennbar eigenen Stil.

WE ROCK-Queen spielen in einem ca. 2,5 bis 3-stündigen Konzert die bekanntesten Songs von Queen, einer Band, die damals, wie heute die Musikwelt bewegt und sie bis heute geprägt hat. Freddie Mercury galt als einer der bedeutendsten Rocksänger seiner Zeit. Mit seiner Band Queen mischte er über 20 Jahre ganz oben in den Hitparaden mit und präsentierte uns eine Reihe unvergesslicher Welthits. Mit WE ROCK-Queen können nun die Fans dieser Band das unglaublich breite musikalische Spektrum von Glamrock, Rock bis hin zu opernhaft anmutenden Stücken noch einmal live erleben.

Hier bieten Musiker der Extraklasse eine ganz besondere Tribute-Show auf höchstem Niveau. Mit Hits wie „I want to break free“, „Radio Ga Ga“, das grandiose „We will rock you“ oder“, „I want it all“ und „We are the champions“ wird das Konzert selbst für anspruchsvolle Queen-Anhänger zu einem ganz besonderen und unvergesslichen Erlebnis.

Bandleader und Gitarrist Frank Rohles, Bassist Rainer Peters und Schlagzeuger Boris Ehlers gehörten zur Originalbesetzung des Queen-Musicals „We Will Rock You“ in Köln. Die Keyboards besetzt Marco Lehnertz, der u. a. als Musiker für die „Söhne Mannheims“ und „Jupiter Jones“ aktiv war. Als Frontmann und Lead-Stimme von WE ROCK-Queen agiert seit 2015 der charismatische Sänger Sascha Kleinophorst, der als Frontsänger bereits bei vielen professionellen Bandprojekten tätig war.

Die Bandmitglieder aus der Originalbesetzung von „We Will Rock You“ wurden von Brian May (Gitarrist von Queen, Komponist von Hits, wie „We will rock you“, „The show must go on“, etc.) und Roger Taylor (Schlagzeuger von Queen sowie Komponist von Queen-Hits, wie „Radio Ga Ga“, „A kind of magic“, usw.) persönlich ausgewählt!

Frank Rohles, der musikalische Leiter der Formation WE ROCK-Queen ist als langjähriger Freund von Queen–Gitarrist Brian May und aufgrund seiner Tätigkeit als Supervisor und Gitarrist des Musicals „We Will Rock You“ geradezu dazu prädestiniert, die Musik von Queen mit all seinen musikalischen Facetten in einer ausdrucksstarken Tributeshow auf die Bühne zu bringen.

Official Website: www.werock-queen.de

Facebook-Fanpage: www.facebook.com / WE-ROCK-Queen

TICKETS bei Ticket-Regional

TICKETS bei Westticket

Samstag, 30. März 2019 - 20:00

Heeresmusikkorps Koblenz - Benefizkonzert

Konzert Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 12

Dienstag, 02.04.
19.30 Uhr

Begeben Sie sich auf eine musikalische Reise durch Europa mit dem Heeresmusikkorps Koblenz am Dienstag, 2. April um 19:30 Uhr in der Stadthalle Boppard. Dieser Auftritt des symphonischen Blasorchesters erfolgt ohne Gage – zugunsten zweier Projekte, die dem Initiator der Benefiz-Veranstaltung, dem Lions Club Rheingoldstraße, für Boppard und die Region am Herzen liegen. Es geht um die Fazenda Haus Sabelsberg und die Initiative Pro Rheintal.
Mit traditioneller Marschmusik im Wechsel mit höchst anspruchsvoller symphonischer Blasmusik werden die Militär-Musiker Sie begeistern.
In der Stadt am Deutschen Eck, dort wo Rhein und Mosel aufeinander treffen, ist das Heeresmusikkorps Koblenz zu Hause. Seine Erkennungsmelodie ist daher auch der Marsch „Am wunderschönen Rhein“ von Johann Schwarz. Seit dem 1. Oktober 2013 gehört das Orchester zur Streitkräftebasis und untersteht dem Leiter des Militärmusikdienstes und Leiter Zentrum Militärmusik der Bundeswehr in Bonn. Mit seinem rund fünfzigköpfigen sinfonischen Blasorchester und den zahlreichen kleineren Besetzungen ist das Heeresmusikkorps Koblenz der musikalische Botschafter der Bundeswehr in der Region Rheinland-Pfalz, dem Saarland und auch weit darüber hinaus. Bei den traditionellen militärischen Zeremoniellen wie Feierlichen Gelöbnissen, Kommandoübergaben, Appellen und dem Protokollarischen Ehrendienst sorgt das Orchester für den feierlichen Rahmen, stärkt den Zusammenhalt der Truppe und unterstützt hiermit die Repräsentanz und Integration der Bundeswehr in der Bevölkerung. Mit seiner Musik repräsentiert der Klangkörper die Streitkräfte in der Öffentlichkeit durch Benefizkonzerte, Rundfunk- und Fernsehauftritte sowie bei den sehr beliebten Musikshows im Rahmen von Militärmusik-Tattoos im In- und Ausland.
Seit dem 27.06.2014 leitet Frau Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe das Heeresmusikkorps Koblenz.
Wer sich rechtzeitig eine Konzertkarte sichert, unterstützt damit die gemeinnützige Arbeit des Lions Club Reingoldstraße. Die Lions setzen sich mit ihren regelmäßig stattfindenden Wohltätigkeits-Veranstaltungen immer wieder für verschiedenste Hilfsprojekte ein. Mit diesem Konzert unterstützen sie erneut die Bürgerinitiative ‚Pro Rheintal‘ und die Fazenda in Boppard.

Dienstag, 02. April 2019 - 19:30

Aus Boppard in die Welt - Mittelrheinisches Jugendblasorchester Bad Salzig

Konzert Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Samstag, 06.04.
19.30 Uhr
Aus Boppard in die Welt.
Eine musikalische Reise in die Länder der Bopparder Partnerstädte und den Rest der Welt.
Ein Konzert des MJBOs in Zusammenarbeit mit allen Boppardern Freundeskreise der Partnerstädte.
 
Wir werden die Länder der Partnerstädte musikalisch vorstellen. Neben einem Samba Medley für Brasilien, einer musikalischen Beschreibung der Region rund um Tokyo unter dem Titel "Tokyo Adventure", einem Medley aus französichen Chanson Klassikern mit dem Titel "Vive la France" werden wir auch eine ungarische Rhapsodie präsentieren. Dazu gibt es passende Musikstücke zu den Ländern Ruanda und Großbritannien. Weitere Stationen unsererer Weltreise sind die USA, Russland, Australien und die arabischen Länder.
 
Passend zur musikalischen Präsentation werden sich alle 6 Freundeskreise der Partnerstädte präsentieren. Jeder Freundeskreis wird an einem Stand vor und in der Halle über Aktivitäten, Aktionen der Freundeskreise sowie über die Partnerstädte informieren. Außerdem wird vor Konzertbeginn und in der Pause eine Diashow mit Bildern aller Partnerstädte auf der Leinwand gezeigt.
 
Auch kulinarsich wird es vielfältig. Neben den üblichen Getränken werden vor Konzertbeginn und in der Pause u.a. Weine aus Amboise und Keszthely, brasilianisches Fingerfood und andere landestypische Leckereien angeboten.
 
So bietet sich den Boppardern Bürgern und allen anderen Interessierten die Möglichkeit, sich über alle Partnerstädte der Stadt Boppard auf vielfältige Art und Weise zu informieren, musikalisch, kulinarisch und informativ.

Konzertbeginn um 19.30 Uhr
Einlass zur Veranstaltung um 18.30 Uhr
 

Samstag, 06. April 2019 - 19:30

GBRT Erwachsenen Vocal Chor und Saxophon-Band

Konzert Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 12

Weitere Infos folgen noch

Mittwoch, 24. April 2019 - 18:00

Adonia-Musical

Konzert Freie Christliche Gemeinde Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Samstag,27.04.
18.30 Uhr 

Eintritt: Frei

Veranstalter: Freie Christliche Gemeinde Boppard

Samstag, 27. April 2019 - 18:30

Bläserserenade "Von Hexen, Geistern und Zauberern" Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Konzert Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Samstag, 01. Juni 2019
19.30 Uhr
Bläserserenade "Von Hexen, Geistern und Zauberern"
Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Programm:
Humperdinck: Vorspiel zu "Hänsel und Gretel"
Mussorgsky: Eine Nacht auf dem kahlen Berge"
Holst: Ballettmusik aus "The Perfect Pool"

Wagner: Karfreitagszauber aus "Parsifal"
Liadov: Baba Yaga
Dukas: Der Zauberlehrling

 

Dirigent: Ivan Meylemans

 

Samstag, 01. Juni 2019 - 19:30

Landespolizeiorchester Rheinland - Pfalz

Konzert Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Freitag, 14.06.
19.00 Uhr 

Seit mehr als einem halben Jahrhundert ist das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz ein sympathischer Werbeträger für die rheinland-pfälzische Polizei und ein musikalischer Botschafter des Bundeslandes an Rhein und Mosel.

1953 als „Polizei-Musikkorps" gegründet, etablierte sich das sinfonische Blasorchester schon bald als ideales Bindeglied zwischen den Bürgern und der Polizei. Durch Gastspiele in ganz Deutschland und im europäischen Ausland und durch zahlreiche Auftritte in Funk und Fernsehen hat das Polizeiorchester Rheinland-Pfalz einen besonderen Bekanntheitsgrad erlangt.

Das Orchester ist Teil der Bereitschaftspolizei des Landes Rheinland-Pfalz und steht seit dem 01.09.2014 unter der Leitung von Stefan Grefig.

Das Repertoire der 37 professionellen Musikerinnen und Musiker ist so vielseitig wie die Aufgaben des Orchesters. Es reicht von klassischer sinfonischer Musik bis zu zeitgenössischer Originalliteratur und von traditioneller Marschmusik bis hin zur Unterhaltungsmusik.

 

 

Freitag, 14. Juni 2019 - 19:00

Rheinperlen

Konzert Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Sonntag, 16.06.
11.30 Uhr

Sonntagsmatinee der Kreismusikschule

Zum achten Mal kommen die “Rheinperlen“ in die Bopparder Stadthalle! Die Kreismusikschule lädt zur beliebten Sonntags-Matinee ein. Die Bopparder Gitarristen und Flötisten, Schülerinnen und Schüler der Förderstufe und Lehrkräfte verwöhnen mit anspruchsvollen und unterhaltsamen Musikbeiträgen und laden auf eine Stunde der Muße und Entspannung ein. Als besondere Gäste dürfen wir einige Wettbewerbspreisträger/innen begrüßen, unter anderem das im Bundeswettbewerb erfolgreiche Kammerorchester.

Alle Bürger, die sich an diesem Sonntagvormittag von unterhaltsamer Musik verwöhnen lassen, sind eingeladen, das kurzweilige Ein-Stunden-Konzert zu genießen.

Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 16. Juni 2019 - 11:30

MARIE-SÉFÉRIAN-QUARTETT - RheinVokal 2019

Konzert RheinVokal
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Samstag, 03.08.
19.00 Uhr
MARIE-SÉFÉRIAN-QUARTETT - RheinVokal 2019

Wie kulturelle Familienwurzeln musikalische Vorlieben beeinflussen können, zeigt sich bei der Jazz-Sängerin Marie Séférian: Der Vater ein bekannter französischer Chansonnier, die Mutter eine deutsche Pianistin, die Großeltern aus Armenien stammend, fühlt sie sich vor allem in dieser östlichen Kultur zu Hause und ist auch mit ihrem Programm „Khalil & May“ im arabisch-armenischen Kulturkreis angesiedelt. Es rankt sich um die platonische Liebe des libanesischen Lyrikers Khalil Gibran und der Schriftstellerin May Ziade, beide Schlüsselfiguren der arabischen Literaturszene im frühen 20. Jahrhundert. Sie lebte in Kairo, er in New York, und sie sind sich nie begegnet; doch über fast zwei Jahrzehnte hinweg verband sie eine intellektuell wie emotional intensive Korrespondenz. Marie Séférian präsentiert eine Auswahl ihrer Gedichte und Briefe im Stil des Jazz und französischer Chansons und lässt somit nicht nur Wort und Klang, sondern auch Musikstile miteinander verschmelzen.

Mitwirkende:
MARIE SÉFÉRIAN QUARTET:
MARIE SÉFÉRIAN - GESANG
NIKO MEINHOLD - KLAVIER
TIM KLEINSORGE - BASS
JAVIER REYES - SCHLAGZEUG

Programm:
Marie Séférian / Khalil Gibran:
Chanson de la fleur
N’ayez pas peur
Marie Séférian / A. Safar:
La bàs
L‘apatride
Tim Kleinsorge / Khalil Gibran:
Le Mariage
Javier Reyes / Khalil Gibran:
De l‘amitié
Niko Meinhold / Khalil Gibran:
La douleur
Marie Séférian / May Ziadé:
Spectre
Balance toi
Mademoiselle C

Samstag, 03. August 2019 - 19:00
Seite 1/2
Start - Zurück - 1 2 - Weiter - Ende
1-15/19