18. Juli - 02. August Bopparder Römersommer - Literatur, Theater, Musik & Wein im Römerkastell

Veranstaltungen

Überwiegend heiter - Lesung & Musik - Bopparder Römersommer

Lesung Stadtverwaltung Boppard Ihre Buchung wird auf der Warteliste durchgeführt.
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 0

Franz Laa aus Osterspai liest kleine Geschichten  und Gedichte aus dem Leben und für das Leben.
In seinen Geschichten geht es kreuz und quer durchs Leben.

Begleitet wird er vom Saxophonisten Andreas Nilges

T I C K E T S

Samstag, 18. Juli 2020 - 20:00

Erst beschatten, dann bestatten - Lesung mit Anja Balschun

Lesung Stadtverwaltung Boppard Ihre Buchung wird auf der Warteliste durchgeführt.
Gebucht: 0 | Freie Plätze: 0

Bei der Koblenzerin Anja Balschun handelt es sich um eine literarische Serientäterin, die zum einen eine Vielzahl von Kurzgeschichten, zum anderen bisher zehn Kriminalromane verbrochen hat. In sieben spielen die Koblenzer Kommissare Jana und Achim die Hauptrollen, in dreien Beerdigungsunternehmer Hannes und sein Assistent Max.

Das ungewöhnliche Hobbydetektiv-Duo verhalf der Reihe um Hannes und Max zum Untertitel Erst beschatten, dann bestatten. Unter diesem Motto wird auch die Veranstaltung am 25. Juli im Bopparder Römerkastell stehen. Anja Balschun freut sich darauf, den Zuhörerinnen und Zuhörern den Bestatter und seinen Helfer vorstellen zu dürfen.

Ein toter Parkranger auf der heimischen Gartenliege, eine tote Chorsängerin in der heimischen Bibliothek und ein toter Mann im Löwengehege des Neuwieder Zoos geben Hannes und Max in den Krimis Ein Nachmittagstod, Die rheinischen Disharmonists und Der innere Esel das ein oder andere Rätsel auf.

Abgrundet wird die Lesung mit einer Auswahl von Kurzgeschichten krimineller und nicht-krimineller Natur. Auf der Homepage anja-balschun.de besteht die Gelegenheit mehr über die Autorin und ihren literarischen Werdegang zu erfahren.

T I C K E T S

Samstag, 25. Juli 2020 - 20:00

Und nebenbei noch Abitur - Buchpremiere mit Lesung

Lesung Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Samstag, 31. Oktober
20.00 Uhr

Überraschende Geschichten aus einem ungewöhnlichen Schulalltag.

Lukas Neumann erzählt mit einem Augenzwinkern und einer Portion Witz in
über 25 verschiedenen Kurzgeschichten aus seinem Schulalltag.
Lukas Neumann, 1997 in Koblenz geboren, hat sich bereits in seiner frühen Kindheit mit
kuriosen Dingen beschäftigt, wie zum Beispiel dem Zeichnen von Einbauküchen und
Hausgeräten. Auf dem Gymnasium hat er sich schließlich - nach kleinen Startschwierigkeiten
- die Schullaufbahn auf seine ganz eigene Art und Weise versüßt.
In seinem Buch erzählt mit einem Augenzwinkern und einer Portion Witz in über 25
verschiedenen Kurzgeschichten aus seinem Schulalltag – und der war alles andere als normal:
Vom ehrenamtlichen Vorbereiten und Betreuen der zahlreichen Veranstaltungen und
Projekte, dem Beruhigen von Hausmeister Otto und dem Umgang mit unerwarteten
Katastrophen.

Einlass: 19.00 Uhr
Eintritt frei

Samstag, 31. Oktober 2020 - 20:00

Nicole Staudinger -Männer sind auch nur Menschen - Die Show

Lesung Stadtverwaltung Boppard
Gebucht: 0 | Freie Plätze: Unlimitiert

Samstag, 12. Dezember
20.00 Uhr

 „Ich habe es zweimal gesagt. Meinst du, einer hätte zugehört? Und zwei Minuten später sagt Kollege Müller das Gleiche, und alle sagen: Klasse, Müller!“ Welche Frau kennt nicht diese oder ähnliche Situationen?

In der Leseshow zu ihrem fünften Werk „Allein unter Männern“ widmet sich die Bestsellerautorin, Schlagfertigkeitstrainerin und Rednerin Nicole Staudinger auf gewohnt humorvolle, selbstironische Art und Weise ihrer ganz persönlichen Geschichte vom Leben und Arbeiten mit den „Dreibeinern“.

Nicole Staudingers Shows sind Kult und begeisterten in den vergangenen Jahren bereits Zehntausende Zuschauerinnen deutschlandweit. Dieses Mal berichtet die Powerfrau von ihren eigenen – nicht immer ernst gemeinten – Überlebensstrategien in einem männerdominierten Umfeld. Und sie lässt Frauen zu Wort kommen, die sich einen sehr ernsthaften Masterplan zurechtgelegt haben, wie sie sich unter Männern im Job behaupten, und diesen auch erfolgreich umsetzen.

Nicole Staudingers Beobachtungen offenbaren Erstaunliches und Nützliches aus dem männlichen Paralleluniversum – kombiniert mit handfesten Tipps, wie Frau trotz vermeintlich männlicher Dominanz die Oberhand behält. Dabei wird in erster Linie viel gelacht und auch gesungen.

Nicoles ganz persönliches Fazit (wer hat etwas anderes erwartet): Gerade bei den Herren der Schöpfung kann Schlagfertigkeit uns allen lebensrettend zur Seite stehen!

Der Kölnerin geht es weder um Feindbilder noch um eine neue feministische Revolution: Mit liebevollem Blick auf die Männer lädt sie Frauen dazu ein, sich selbst zu reflektieren und sich vielleicht sogar das eine oder andere von den „Dreibeinern“ abzugucken. Männliche Besucher haben also nichts zu befürchten: Nicoles Tonfall ist immer versöhnlich. „Allerdings sind sie ausdrücklich aufgefordert, Bargeld mitzubringen. So kann der Gender Pay Gap direkt vor Ort ausgeglichen werden.“, so die Powerfrau.

Einlass: 19.00 Uhr
Eintritt: 22,75 €, inkl. Gebühren

Tickets

Homepage der Künstlerin

Nicole Staudinger auf Facebook

Samstag, 12. Dezember 2020 - 20:00